steuerberatung

8 Mai, 2017

„EXPRESS”-GRÜNDUNG VON GESELLSCHAFTEN IN SPANIEN

Mit Realdekret 13/2010 und dem Ziel, die Gründung von neuen Unternehmen zu vereinfachen, wurde die telematische Abwicklung insbesondere in Bezug auf die Gründung von Gesellschaften mit […]
8 Mai, 2017

STEUERANSÄSSIGKEIT VON JURISTISCHEN PERSONEN IN SPANIEN

Im Einklang mit dem Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Spanien und Deutschland kann eine Gesellschaft, auch wenn ihre jeweilige Landesrechtsprechung etwas Anderes aussagt, nur in einem Land steuerlich ansässig […]
8 Mai, 2017

MWST. IN SPANIEN: VERKÄUFE AB DEUTSCHLAND AN SPANISCHE UNTERNEHMEN MIT ZWISCHENLAGERUNG IN SPANIEN

Wenn ein deutsches Unternehmen ein in Spanien belegenes Lager zur Zwischenlagerung von Produkten aus Deutschland anmietet, die an spanische Firmen weiterverkauft werden, könnte dies aus rein […]
8 Mai, 2017

MWST. IN SPANIEN: VERKÄUFE VON DEUTSCHLAND AN SPANISCHE ENDABNEHMER

Das MwSt.-Sondersystem für Fernabsatzgeschäfte sieht vor, dass Verkäufe, die von einem deutschen Unternehmen ohne Betriebsstätte in Spanien mit Direktversand ab Deutschland an den spanischen Endabnehmer getätigt […]
8 Mai, 2017

STEUERBEFREIUNG VON BETEILIGUNGEN

Seit Inkrafttreten des neuen spanischen Körperschaftsteuergesetzes in 2015 profitieren spanische Unternehmen mit einer Beteiligung von mindestens 5% an anderen Gesellschaften, egal ob es sich dabei um […]
8 Mai, 2017

BESTEUERUNG VON RENTEN, DIE PERSONEN MIT STEUERSITZ IN SPANIEN AUS DEUTSCHLAND BEZIEHEN

Wenn man in Spanien steuerlich ansässig ist, hat man in Bezug auf Einkommensteuer sein Welteinkommen zu veranlagen. Aus Deutschland stammende Renten oder Pensionsfonds sind demzufolge steuerpflichtig […]
8 Mai, 2017

HAFTUNG VON GESCHÄFTSFÜHRERN IN SPANISCHEN GESELLSCHAFTEN

Heutzutage leitet das spanische Finanzamt häufig ein Haftungsübertragungsvorgehen an die Geschäftsführer eines Unternehmens ein, wenn letzteres die eingeforderte Steuerschuld nicht selbst begleichen kann. Der steuerliche Sitz […]
8 Mai, 2017

RISIKEN EINER BETRIEBSSTÄTTE BEI MITARBEITER IN SPANIEN

Ein deutsches Unternehmen kann in Spanien einen Mitarbeiter anstellen, ohne dass es dazu eine legale Struktur (z.B. eine Tochtergesellschaft oder eine Betriebsstätte) einrichtet. Allerdings muss ein […]
Deutsch