Beschluss 03927/2017 des Obersten Finanzgerichtes vom 30. November 2017 in Bezug auf die Kürzung von Strafzahlungen:

Eine Kürzung der Sanktion um 25% kommt nicht zum Zuge, wenn nur eine Teilzahlung der Gesamtstrafe erfolgt, auch wenn dies innerhalb der dafür vorgesehenen Frist geschieht.

Eine Kürzung um 25% ist ausschließlich auf den Gesamtbetrag der Sanktion anzuwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deutsch